Vitamin E

Vitamin E ist das wichtigste fettlösliche Antioxidans. Zu den Vitamin-E Formen gehören gesättigte Formen (Tocopherole) und ungesättigte Formen (Tocotrienole). Man vermutet, dass die Tocotrienole eine größere Wirksamkeit, d.h. eine bessere entzündungshemmende und antioxidative Wirkung, haben. Speziell die a-Tocotrienole welche z.B. in Palmfett oder Reiskleie vorkommen. Beiden Formen sollte als Synergie genutzt werden. Natürliches Vitamin E hat eine höhere Bioverfügbarkeit als künstlich hergestelltes Vitamin E.

Nahrungsmittel indem Vitamin E enthalten ist:
Weizenkeime, Distelöl, Sonnenblumensamen, Garnelen, Lachs, süße Kartoffeln.

Die empfohlene tägliche Vitamin-E-Zufuhr beträgt 12-15mg/Tag für Männer und 11-12mg/Tag für Frauen. Ein oberes Limit von 300mg/Tag sollte bei Erwachsenen nicht überschritten werden.

Vitamin E 
  • trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 9 von 9