Vitamin D

Vitamin D3 auch Cholecalciferol genannt, kann unsere Haut aus Cholesterin mit Hilfe des Sonnenlichtes synthetisieren (Sonnenvitamin). Dabei reicht bei den meisten Menschen eine Bestrahlung von Gesicht, Armen und Händen für eine Zeit von 10-15 Minuten an einigen Tagen der Woche. Es gibt aber auch die Form Vitamin D2 (Ergocalciferol), welches aus Pflanzen gebildet werden kann. Nach der Aufnahme aus Lebensmitteln oder Hautsynthese kann es vom Körper in der Leber gespeichert und in der Niere in eine aktive Form umgewandelt werden. Dabei ist aus Studien bekannt, dass Vitamin D3 für den Menschen weit besser bioverfügbar ist.

Nahrungsmittel indem Vitamin D enthalten ist:
Lachs, Hühnerei, Thunfisch, Kalbsleber.

Die empfohlene tägliche Vitamin-D3-Zufuhr beträgt 20ug/Tag (= 800 IE) für Männer und Frauen. 

Vitamin D 
  • trägt zu einer normalen Aufnahme/Verwertung von Calcium und Phosphor bei
  • trägt zu einem normalen Calciumspiegel im Blut bei
  • trägt zur Erhaltung normaler Knochen bei
  • trägt zur Erhaltung einer normalen Muskelfunktion bei
  • trägt zur Erhaltung normaler Zähne bei
  • trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei
  • hat eine Funktion bei der Zellteilung
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 12 von 12

Bestseller